Ing. Siegmund Henning Anlagentechnik GmbH - SHA GmbH

Qualität ist das
beste Geschäft.

Tom Henning, Geschäftsführer SHA GmbH

Auf eine gute Zusammenarbeit!

Tom Henning, Geschäftsführer SHA GmbH

Schweißen – Rostock

Wir sind Ihr Partner für Schweißen im Raum Rostock

Schweißen – Erfahrung zahlt sich aus!

Wir finden es klasse, dass Sie unsere Website gefunden haben. Auf dieser und den nächsten Seiten lernen Sie unser Unternehmen und das gesamte Tätigkeitsspektrum der Firma detailliert kennen. Als gewissenhafte Fachfirma des Anlagenbaus kümmern sich die Spezialisten unseres Betriebes unter anderem um den Behälterbau und die Baugruppenfertigung. Auch das Schweißen zählt zum Aufgabenfeld unserer Firma.

Schweißen: Wir engagieren uns für Auftraggeber aus Mecklenburg-Vorpommern, Hamburg und Schleswig-Holstein!

Schweißen gehört in seinen unterschiedlichen Varianten zu den sogenannten Fügeverfahren, mit denen beständige Verbindungen zwischen Metallwerkstücken hergestellt werden. In der Kateggorie der Fügeverfahren ist das Schweißen die gewichtigste Gruppe; die DIN 8580 weist es dem sechsten Teil der Hauptgruppe 4 zu. Grundsätzlich werden Schweißverfahren von Metallen
nach DIN-Norm 1910-100 und DIN-Norm EN ISO 4063 nach der Art der Energie, die auf das Metall
einwirkt, strukturiert:
• nur thermisches Schweißen (Schmelzschweißen)
• thermisches Schweißen mit anschließendem oder gleichzeitigem Zusammenpressen des Metalls (Widerstandsschweißverfahren)
• mechanisches Schweißen (Kaltpressschweißen)
• mechanisches Schweißen mit Umwandlung in thermische Energie (Reibschweißen)

Typische Schweißarbeiten

Schweißen ist bei unterschiedlichsten Zielsetzungen notwendig. Einteilen lassen sich Schweißarbeiten folgendermaßen:
• Verbindungsschweißen: Verbinden von Werkstücken
• Panzerungen, Plattierungen
• Pufferschichten
• Auftragsschweißen: Beschichtung von Metall.

Technisch beschreiben
die DIN 1910-100 sowie die EN 14610 den Schweißvorgang als unlösbares Verbinden von Metallwerkstücken. Hierbei kommen Wärme oder Druck zum Einsatz. Das Schweißen kann elektrisch (Elektrohand- oder Lichtbodenschweißen) und mit Schutzgas (MIG/MAG) sowie mit Zusatzwerkstoffen oder ohne diese erfolgen. Wenn Zusatzwerkstoffe zum Einsatz kommen, führt sie der Handwerker als Draht oder Stab zu. Mit ihren Abschmelzen erstarren die Zusatzwerkstoffe in der Fuge, die zwischen beiden
beiden Metallwerkstücken besteht. Damit bewirken sie die Verbindung. Die Stoffe erfüllen damit die gleiche Funktion wie Klebstoff oder das Lot beim Löten. Das Zuführen der Schweißenergie erfolgt von außen. Hilfsstoffe für das Schweißen sind Schutzgase, Schweißpulver, Flussmittel, Vakuum und Pasten. Etliche Schweißvorgänge lassen sich nur unter Zuhilfenahme dieser Stoffe durchführen. Schweißen ist eine sogenannte
stoffschlüssige Verbindungsmethode. Die Verbindungen sind auf jeden Fall so fest wie das umgebende Material. Daher werden Werkteile miteinander verschweißt, die an der Stelle der Naht prinzipiell nicht mehr voneinander getrennt werden sollen. Verschweißt werden in der Regel Rohre, dauerhafte Konstruktionen von Bauwerken oder Behältern und kleinere Bauteile in Geräten, Anlagen, Maschinen sowie Fahrzeugen, die miteinander eine Untrennbare Verbindung eingehen sollen.

Schweißen ist eine Aufgabe für den Fachbetrieb!

Vertrauen Sie das Schweißen den Profis unseres Unternehmens an. Wir verfügen über langjährige Erfahrung und freuen uns darauf, Sie qualifiziert beraten zu dürfen. Idealerweise Sie verabreden einmal einen Termin mit einem unserer erfahrenen Mitarbeiter. Erst die Analyse des Projektes kann Sicherheit darüber geben, welchen Umfang die Arbeiten tatsächlich haben werden. Unsere Kontaktdaten finden Sie unten auf dieser Seite und auch im Impressum.